Toxische Beziehung - Teil 2: Wie löse ich mich aus einer toxischen Beziehung?

Wie löse ich mich aus einer toxischen Beziehung?


Du tust mir nicht gut!


Sich aus einer toxischen Beziehung zu lösen bedarf an viel Kraft. Denn einmal in den Fängen eines toxischen Partners verschwimmt unser Selbst und wir können nicht mehr genau erkennen, was wahr und was falsch ist. Oft haben wir sogar das Gefühl selbst Schuld an diesem Debakel zu haben.


„ Hätte ich dies doch nur anders formuliert / gesagt.“

Hat man einmal erkannt, dass die Beziehung schädlich für das eigene Selbst ist, beginnt der Ablösungsprozess. Nicht selten versucht man sich zu trennen, doch irgendwie zieht es einen immer wieder zurück zum Partner.


„ Vielleicht hat er/sie sich ja wirklich geändert!?“

Toxische Partner sind Meister darin, einem den Eindruck zu vermitteln, sich wirklich geändert zu haben – bis zur nächsten Eskalation. Ein Kreislauf von Schmerz und Hoffnung wiederholt sich immer wieder, während der Schmerz grösser wird und die Hoffnung dennoch immer wieder als Kitt dient.


„ Geht es mir ohne diesen Menschen langfristig besser?“

Eine wirkliche, endgültige Trennung kann anfänglich schwierig sein. Das schlechte Gewissen, noch immer zu wenig für den Erhalt der Beziehung getan zu haben, kann immer wieder aufflammen. Hierbei kann es helfen, wenn all die Punkte aufgeschrieben werden, was man bereits versucht hat, um die Beziehung „zu retten“. Listen im Allgemeinen können Helfen sich aus einer toxischen Beziehung zu lösen. Denn sie zeigen schwarz auf weiss, wie oft eine Enttäuschung stattfand, wie oft man gehofft hat und wieder das Gegenteil von dem passiert ist, was man eigentlich vereinbart hatte, und wie oft man hintergangen wurde.

„ Ich darf stark sein.“

Um sich zu trennen – und getrennt zu bleiben – bedarf es eines gesunden Selbstwertgefühls. Leider wurde genau dieses während der Beziehung arg torpediert und hat dadurch an Stärke abgenommen. Hierbei hilft es sich selber bewusst zu machen, dass es noch immer einen starken Teil in sich gibt, der das alles überstehen kann und der ein Leben mit Respekt und Wahrheit verdient hat.


„ Kontakt mit dir? Nein danke!“

Ist es dann soweit, dass die Trennung vollzogen wurde, ist es wichtig jeglichen Kontakt komplett abzubrechen. Alle Kanäle über die eine Verbindung bestand, dürfen ohne schlechtes Gewissen blockiert werden. *


„ Ich kann das!“

Beginnen Sie wieder an sich selbst zu glauben und darauf zu vertrauen, dass es auch ein anderes Leben „da draussen“ gibt. Suchen Sie hierfür Menschen, die Sie unterstützen und meiden Sie solche, die Ihnen zusätzliche Vorwürfe machen und kein Verständnis haben.

Wenn nötig suchen Sie sich professionelle Hilfe, die Sie auf Ihrem Weg begleitet und unterstütz.

- Ein guter Start könnte eine Austauschgruppe zum Thema toxische Beziehung sein. > Hiergibt es mehr Infos.


Viel Kraft und alles Liebe

Jasmin C. Hof




* Der nächste Beitrag zum Thema „toxische Beziehungen“: Was wenn ein Kontaktabbruch nicht möglich ist? wird in den nächsten Tagen aufgeschaltet.

Kontakt

Lättenstrasse 50

5436 Würenlos

076 508 74 74

©2019 Jasmin C. Hof