Toxische Beziehung - Teil 3: Was wenn ein Kontaktabbruch nicht möglich ist?

Was wenn ein Kontaktabbruch nicht möglich ist?


MEIN LEBEN – MEINE REGELN!


Wie bereits im letzten Beitrag beschrieben, ist es wichtig, den Kontakt zu einer toxischen Person komplett abzubrechen. Doch manchmal ist dies einfach nicht möglich – so zum Beispiel, wenn Kinder im Spiel sind.


Diese Punkte können dir helfen, wenn du weiterhin in Kontakt bleiben musst:


- Grenzen Setzen und diese verteidigen Um Grenzen setzen zu können, musst du dir zuerst bewusst machen, was du willst – und dies so klar wie möglich. Kommuniziere deine Grenzen so emotionslos wie möglich und bleibe bei Fakten.


- Keine Diskussionen Argumente und Erklärungen kommen bei toxischen Personen nicht an. Daher lasse dich auf keine Diskussion ein. Du würdest nur verlieren.


- Keine Überzeugungsarbeit leisten Dies wäre vergebliche Lebensmüh. Toxische Personen haben ihre ganz eigene Wahrnehmung der Welt und die beinhaltet, dass sie immer Recht haben. Und falls dem nicht so ist, wird alles so lange gedreht und gewendet, bis die Situation wieder ins eigene Weltbild passt.

- Es ist, wie es ist Versuche nicht zu beweisen, dass du Recht hast. Selbst die stichfestesten Beweise können eine toxische Person nicht überzeugen.


- Ein NEIN ist ein NEIN! Bleib bei dem was du dir vorgängig vorgenommen hast und lass dich nicht einlullen. Egal wie schön die Worte sind, die dir entgegengebracht werden – die Taten werden immer wieder das Gegenteil beweisen…


- Erwarte niemals eine Entschuldigung oder Einsicht Auch hier: eine toxische Person lebt in einer ganz eigenen Welt. In dieser wird es keine wahre Einsicht geben und dementsprechend auch keine echte Entschuldigung. Bleib bei dir und vertrau auf dich, anstatt bei deinem Gegenüber auf eine Veränderung oder Einsicht zu hoffen.


- Weg mit dem schlechten Gewissen Falls sich bei dir ein schlechtes Gewissen breit machen sollte, darfst du dir dies zwar gerne etwas „ansehen“. Sei dir aber auch bewusst, dass dies ein Teil der toxischen Beziehung ist/war.


- Blick in eine schöne Zukunft Anstatt sich immer wieder zu fragen „was hätte ich anderes tun können“ oder „wieso ist dieser Mensch, wie er/sie ist?“ hilft es, sich auf die Zukunft zu konzentrieren. Verbringe so viel Zeit wie möglich mit Sachen und Momenten die dir gefallen. Je mehr Zeit du im Wohlsein verbringst, umso besser kannst du die toxische Beziehung hinter dir lassen.


Gerade wenn der Kontakt nicht ganz abgebrochen werden kann, ist es eine Herausforderung dennoch bei sich bleiben zu können. Hierbei kann professionelle Unterstützung helfen. - Ein guter Start könnte eine Austauschgruppe zum Thema toxische Beziehung sein. > Hier gibt es mehr Infos.


Alles Liebe

Jasmin C. Hof

53 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen