Liebe, Sex und Erpressung

Projekt: Beziehung!


Gewusst wie – So kann Liebe wachsen.


In vielen Beziehungen passiert es, dass man sich in eine Art Sackgasse verfährt. So fühlen sich beide zwar noch mit dem Partner verbunden, die Liebe ist noch da – doch es passieren Tag für Tag neue Verletzungen. Diese Verletzungen können so weit gehen, dass die Liebe erlischt oder einfach nicht mehr genug ist, um zusammen zu bleiben.


Daher ist es sehr wichtig und wertvoll, diese Themen genau anzuschauen.


Daher möchte ich ein paar Ansätze aus meiner Beratung und Erfahrung mit euch teilen:


1. Aus welchem Grund sagst du deinem Mann „ich liebe dich?“. Möchtest du ihm wirklich sagen, dass du ihn liebst oder kann es sein, dass du gelernt hast, dass man auf ein „ich liebe dich“ mit einem „ich liebe dich auch“ antwortet? Das passiert in unzähligen Beziehungen und wäre ganz normal – jedoch belügen wir uns dann selber. Denn in diesem Fall ist die unterschwellige Botschaft leider nicht mit den Worten übereinstimmend und das merkt unser Gegenüber.


2. In unzähligen Beziehungen ist die Sexualität ein grosses Thema. Es gibt unzählige Gründe, warum diese nicht mehr funktioniert. Die häufigsten 3 Gründe sind: 1. Die sexuelle Energie stimmt nicht mehr: Mann und Frau brauchen Sex aus unterschiedlichen Gründen und da wir Frauen diesbezüglich super feine Antennen haben, können wir uns nicht öffnen, sobald die Energie vom Gegenüber nicht die ist, die wir benötigen würden. 2. Sex-Verweigerung als unbewusstes Druckmittel: wir Frauen haben uns unbewusst eine Strategie zu Recht gelegt, die bereits über Generationen genutzt wurde. In dem wir bestimmen, wann und wie Sexualität gelebt wird, können wir Frauen in gewisser Weise die Oberhand behalten. Es gibt einige Gründe, wieso dies hilfreich sein kann… im Sinne von – „wenn du nicht… dann bekommst du keinen Sex.“ In den meisten Fällen wird dies nicht so ausgesprochen und dennoch genauso gelebt. 3. Meist ist es die Frau (in diesem Fall die Mutter der Kinder), die weniger Sex möchte. Da sie bereits den ganzen Tag körperlich und seelisch sehr präsent sein muss, mag sie am Abend einfach nicht noch mehr Nähe ertragen. Wenn der Mann nun noch Nähe und sexuelle Interaktionen fordert, wird es schnell zu viel des Guten. Wenn Sexualität als etwas Energie-gebendes erfahren wird, kann diese wieder aufblühen und gemeinsam gelebt werden.


3. Wir Menschen haben unterschiedliche Bedürfnisse, die es zu erfüllen gilt, damit wir uns glücklich fühlen. So ist der eine davon angetrieben, Liebe zu erfahren, während für ein anderer Unabhängigkeit oder Sicherheit ein unfassbar wichtiger Aspekt ist. In jeder Beziehung gilt es daher herauszufinden, welches das wichtigste Bedürfnis des einzelnen ist und wie genau erkannt wird, dass dieses erfüllt werden kann. Denn wenn wir wissen, wie wir funktionieren und wie unser Gegenüber funktioniert, kann die Beziehung um Längen einfacher und harmonischer werden.


In Beziehung zu sein bedeutet auch immer an der Beziehung zu arbeiten und daran zu wachsen. So anstrengend es manchmal sein kann – so schön kann es werden.


Ich wünsche dir eine erfüllende Beziehung zu deinem Lieblingsmenschen!


Alles Liebe

Jasmin C. Hof #liebe #sex #sexualität #erpressung #beziehung #bedürfnisse



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen